Abschlussevent Nachhaltigkeits-Index: Prototyp und Podiumsdiskussion

Aktionenbedienfeld

Der Ticketverkauf endet bald

Abschlussevent Nachhaltigkeits-Index: Prototyp und Podiumsdiskussion

Wir entwickeln eine Online-Plattform, die Nachhaltigkeit transparent und vergleichbar macht. Entdecke die Meilensteine von Projektphase 1.

Zeit und Ort

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online

Zu diesem Event

  • 1 Stunde 30 Minuten
  • Mobile E-Tickets

Stell dir eine Welt vor, in der unternehmerische Nachhaltigkeit sichtbar und vergleichbar ist. Eine Welt, in der Unternehmen soziale und ökologische Verantwortung übernehmen. Eine Welt, in der alle Stakeholder eines Unternehmens zu Gamechangern werden. Dafür entwickeln wir eine Online-Plattform, die die Nachhaltigkeitsperformance von bis zu 90 % der Unternehmen abbildet. Kein neuer Standard, sondern eine Bewertung anhand aller verfügbarer Nachhaltigkeitsinformationen - wie das geht, erfährst du in diesem Event!

Abschlussevent Projektphase 1: Nach zahlreichen Workshops und Arbeitskreisen präsentieren wir den ersten Prototyp des Bewertungsmodells. Wir zeigen, wie die Bewertung anhand unterschiedlicher Unternehmen funktioniert, diskutieren die Ergebnisse und geben einen zukunftsgerichteten Ausblick zum Nachhaltigkeits-Index. Denn in Projektphase 2 geht es mit großen Schritten weiter in Richtung Launch der Plattform.

Mit Andrea Sihn-Weber (Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative), Elisabeth Bergthaler (bellaflora Gartencenter GmbH), Gabriele Faber-Wiener (Center for Responsible Management), Georg Rogl (EY), Ina Pfneiszl (Schachinger Logistik GmbH), Michael Fembek (CSR Guide), Peter Eitzenberger (VBV – Vorsorgekasse AG) und viele mehr.

Die Veranstaltung findet per Zoom statt - begrenzte Plätze!

Moderation:

Leo Hauska, Vorstand von FuturAbility und Projektleiter von mitwirken.at

Sigrid Koloo, FuturAbility und Koloo Projects

Marijke Janz, FuturAbility

Über mitwirken.at: Das Projektteam von mitwirken.at entwickelt eine öffentliche Plattform, auf der alle Menschen die Nachhaltigkeit von 90 % der Unternehmen erkennen und bewerten können. So wird Nachhaltigkeit für alle transparent und messbar.

Der Ticketverkauf endet bald