Free

ARCHITEKTUR UND künstlerische Praxis | Christine Hohenbüchler (TU Wien)

Actions and Detail Panel

Free

Event Information

Share this event

Date and time

Location

Location

Online event

Event description
Logic of Discovery: Künstlerische Praxis, das Lernen sich Zeit zu nehmen

About this event

Lecture by Christine Hohenbüchler

ARCHITEKTUR UND … Künstlerische Praxis, das Lernen sich Zeit zu nehmen

Im Rahmen des Moduls Emerging Fields in Architecture (++), HB2, TU Wien

+

Inhalt: Geht man durch eine Stadt, dann hat sie Geschichte, meist versteckt, nicht so leicht sichtbar. Oft sind es die kleinen fast unscheinbaren Interventionen, die sofern man sich Zeit nimmt, besonders berühren und faszinieren. Hier z.B. eine fast unscheinbare Inschrift, eine Markierung und zugleich Platzierung und somit Festigung einer Erinnerung. Das Gedenken an das erste Mordopfer der NSU in Nürnberg Enver Şimşek, der am 11. September 2000 mit acht Schüssen am Blumenstand am Reichsparteitagsgelände erschossen wurde.

++

Das Modul Emerging Fields in Architecture vermittelt aktuelles Wissen aus neuen Forschungsfeldern in architektur- und ingenieurswissenschaftlichen Disziplinen, mit dem Ziel aktuelle und zukünftige Entwurfsherausforderungen im breiteren gesellschaftlichen Kontext fachübergreifend und grundlegend zu bearbeiten.

Im WS 2021 fokussieren wir unsere Spurensuche nach dem Wesentlichen in der Architektur in Relation zu anderen Disziplinen. Welche Rolle(n) hat Architektur in welchem Kontext? Was kann / muss Architektur heute bieten? Was können wir von anderen Disziplinen für eine zeitgemäße Architektur lernen? Welche Visionen gibt es und wohin führen sie? Und was kann / muss man aus der Vergangenheit für zukünftige Projekte lernen?

Die Vorlesungen vermitteln Kenntnisse über unterschiedliche und fachübergreifende Zugänge zur Entwurfsfindung, aktuelle Entwicklungen und Resultate der Material- und Bauweisenforschung, über das Planen und Bauen unter/in extremen Bedingungen sowie über Strukturen die sich aufgrund von wechselnden Parametern verändern bzw. entwickeln.

In diesem Zusammenhang werden Strategien zur Entwurfsfindung (von der ersten Idee bis zur Umsetzung) im interdisziplinären Diskurs hinterfragt, und der Frage nachgegangen wie sich der Weg von der Idee zur Realisierung gestalten kann und inwieweit es möglich ist systematisch kreativ zu sein.

Mehr Info.


		ARCHITEKTUR UND künstlerische Praxis  |  Christine Hohenbüchler (TU Wien) image

Christine und Irene Hohenbüchler leben in Eichgraben bei Wien. Sie arbeiten seit 1990 als Künstlerpaar zusammen und der Gedanke der „multiple Autorenschaft“ spielt eine zentrale Rolle. Dabei arbeiteten sie in den 1990iger Jahren vor allem mit gesellschaftlichen Randgruppen: Gefangenen, psychisch kranken Menschen, Menschen mit vermehrten Bedürfnissen. Später verlagerte sich ihre künstlerische Praxis auf die Zusammenarbeit mit Kindern, Schülern und Studierenden.

Neben diesen Gruppenarbeiten entstehen Arbeiten im historisch- und gesellschaftspolitischen Kontext und partizipatorische Projekte, d. h. die Besucher oder die Benutzer werden vermehrt in Gestaltungsprozessen mit einbezogen.

Christine ist seit 2002 Professorin für Zeichnen und Visuelle Sprachen an der Architekturfakultät der TU Wien, Institut Kunst und Gestaltung.

Irene leitet seit 2011 an der Kunstakademie in Münster die Klasse für Kooperative Strategien.

Share with friends

Date and time

Location

Online event

Organizer Emerging Fields in Architecture, TU Wien

Organizer of ARCHITEKTUR UND künstlerische Praxis | Christine Hohenbüchler (TU Wien)

Save This Event

Event Saved