Business Frühstück mit Dr. Franziska Zibuschka

Aktionenbedienfeld

Business Frühstück mit Dr. Franziska Zibuschka

Franziska Zibuschka ist Mikrobiologin und war an der Universität für Bodenkultur (BOKU) in Forschung und Lehre tätig.

Zeit und Ort

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Café Museum Operngasse 7 1010 Vienna Austria

Karte und Wegbeschreibung

Wegbeschreibung

Rückerstattungsrichtlinie

Zu diesem Event

Unser Science Touch beleuchtet dieses Mal das Thema WASSER in der Gesellschaft und in der Wissenschaft.

Wir merken erst wie kostbar es ist, wenn wir es nicht mehr haben!

Eine Frau, die sich in diesem wissenschaftlichen Bereich sehr gut auskennt ist Franziska Zibuschka - Mikrobiologin und in der Forschung und Lehre tätig: Was kann frau alles aus Wasser "herausrauslesen"? Gerade sie weiß dies, da sie neue Untersuchungstechniken in Österreich etabliert hat! 

Trinkwasser zählt zu der Kategorie Lebensmitteln und Grauwasser kann weitergenutzt werden: als Wärmerückgewinnung und Wiederverwendung:  Eine wichtige wissenschaftliche Disziplin ist die Brauch- und Abwasserbiologie; 

An der BOKU leitete sie das mikrobiologische Labor des Institutes für Siedlungswasserbau mit dem Schwerpunkt Trinkwasser. Dabei gelang es ihr neue Untersuchungstechniken in Österreich zu etablieren, bzw. bei der Entwicklung neuer Untersuchungsmethoden mitzuarbeiten.

Ihr Studium absolvierte sie an der Universität Wien in dem Bereich Mikrobiologie des Wasserfaches und war im Anschluss daran mehrere Jahre als Biologielehrerin an einer berufsbildenden höheren und an einer mittleren Schule tätig.

Als sich die Gelegenheit bot von der Schule weg an die Universität zu wechseln, ergriff sie diese Chance sehr gerne, zumal sie ja bereits während ihres Schuldienstes nebenbei kleinere Forschungsaufträge bearbeitete.

Franziska Zibuschka war Mitglied zahlreicher nationaler und internationaler Arbeitskreise. Über mehr als 10 Jahre leitete sie den Fachbereich Qualität und Hygiene des Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbandes (ÖWAV) und innerhalb des Fachbereichs die Arbeitskreise „Technologieplattform" sowie "Mikrobiologie und Wasser".

Aufgabe der Arbeitskreise war es Regelwerke zu erstellen bzw. Vortragsveranstaltungen zu veranstalten.

Am 14. Juni des heurigen Jahres fand eine Vortragsveranstaltung mit dem Titel: „ Was DNA- und RNA-Analytik bereits alles für uns leisten" statt, bei der zwei Fachvorträge dem aktuellen Thema: „SARS-CoV-2-Monitoring in Österreich" gewidmet waren. Die heurige Veranstaltung war bereits das 4. Seminar mit dem Ziel den aktuellen Wissensstand dieses Fachbereichs einem breiten, interessierten Publikum bekannt zu machen.

€ 0 – € 16