Kostenlos

Die Welt so nah: China und die Menschenrechte

Bereich für Aktionen und Details

Kostenlos

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Online-Event

Beschreibung des Events
Die Veranstaltung im Rahmen der Reihe "Die Welt so nah: China" wirft einen kritisch-konstruktiven Blick auf die Menschenrechtspraxis Chinas.

Zu diesem Event

China fordert uns heraus. Es gibt keinen Staatsbesuch westlicher Politiker*innen der Volksrepublik China, bei dem nicht die Einhaltung der Menschenrechte angesprochen wird. Die Reaktion der chinesischen Regierung ist immer die gleiche: "Wir verbieten uns die Einmischung in die inneren Angelegenheiten."

Doch wie steht es wirklich um die Menschenrechte in China?

Unsere 4. Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Die Welt so nah: China" wirft einen kritisch-konstruktiven Blick auf die Menschenrechtspraxis Chinas.

Wir nähern uns dem Thema in einem Dialog mit

  • Drin. Ewa Ernst-Dziedzic (Außen- und Menschenrechtssprecherin der Grünen im Nationalrat) und
  • Dr. Georg Zanger (Vorsitzender der Austrian Chinese Business Association) .

Moderation: Sigrid Binder

Dabei werden wir die Brennpunkte der Kritik beleuchten, Erklärungen suchen und unseren westlichen Blick auf die Menschenrechtspolitik Chinas vielleicht in der einen oder anderen kritischen Frage neu kalibrieren - ohne aber zu relativieren. Eine notwendige wie auch herausfordernde Aufgabe.

Wenn Ihnen zu diesem Thema eine Frage bereits im Vorfeld auf der Zunge brennt, können Sie diese zur besseren Planung gerne an den Organisator Martin Hochegger übermitteln: hoch7(at)live.de. Fragen können selbstverständlich aber auch während der Veranstaltung eingebracht werden.

Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online-Event

Dieses Event speichern

Event gespeichert