Kostenlos

Bereich für Aktionen und Details

Kostenlos

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Online-Event

Beschreibung des Events
Webinar zu feministisch-solidarischem Handeln in der Wissenschaft

Zu diesem Event

Die Arbeitsbedingungen an Universitäten, insbesondere die Befristung von Arbeitsverträgen und das Fehlen von Karriere-Optionen, verursachen häufig Stress, Unsicherheit und Prekarität. In der Wissenschaft wird allen nahegelegt, ihr «Genie» zum Ausdruck zu bringen und nach Exzellenz zu streben. Weil aber nur einige wenige eine «exzellente» Elite formen können, werden wir angehalten, uns gegenseitig als Konkurrent:innen zu sehen. Das sind keine guten Voraussetzungen für ein solidarisches Handeln. Und die "gierige“ Institution Wissenschaft fordert implizit von Wissenschafter:innen, sich der «Berufung» Wissenschaft zu verschreiben, was kaum Raum für andere Lebensbereiche lässt. Die (fragwürdige) Vorstellung "des idealen Wissenschafters" [sic!] ist daher auch ein vergeistigter, weißer, bürgerlicher Mann ohne körperliche Bedürfnisse, anderen Verpflichtungen oder Sorgen. (Angehende) Wissenschafter:innen, deren Lebensrealitäten solchen Normvorstellungen widersprechen, stoßen dementsprechend laufend auf Barrieren. Ein Klima des Misstrauens, der Vereinzelung und des Konkurrenzdrucks ist daher oft üblich.

Eine andere Wissenschaft ist jedoch möglich.

Im Webinar möchten wir daher gemeinsam folgenden Fragen nachgehen und dabei Spielräume ausloten und erschließen:

  • Wie können wir angesichts von Vereinzelung, Individualisierung & Konkurrenzdruck miteinander solidarisch sein?
  • Wie können wir angesichts prekärer Arbeitsverhältnisse und bestehender Macht- und Herrschaftsstrukturen den Mut für solidarisches Handeln finden?
  • Welche Diskriminierungserfahrungen, welche Privilegien prägen unsere Handlungsspielräume?
  • Welche Hierarchien und Machtungleichheiten zwischen uns müssen wir diskutieren, um solidarisch Handeln zu können?

Dazu sprechen wir mit (in alphabetischer Reihenfolge)

Organisator:innen

  • Dr.in Dagmar Fink
  • Dr.in Elisabeth Anna Günther
  • Dr.in Viktorija Ratković
Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online-Event

Dieses Event speichern

Event gespeichert