€ 11,85

Online-Tour "Law and order": Gesetze und Strafen in der Habsburgermonarchie

Bereich für Aktionen und Details

€ 11,85

Eventinformationen

Dieses Event teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort

Online-Event

Beschreibung des Events
Ein virtueller Streifzug durch die Geschichte von Strafen und Gesetzen der Hasburgerzeit

Zu diesem Event

Am 22. Mai 1751 wurden auf Anordnung von Maria Theresia Kirchenaufseher bestellt, die das Verhalten der Teilnehmer am Gottesdienst zu überwachen hatten. Es galt sich während des Gottesdienstes zu benehmen und sich angemessen zu kleiden: wer sich zu freizügig kleidete, hatte keinen Anspruch auf kirchlichen Beistand.

Diese Anordnung ist nur ein Beispiel der vielen Verordnungen und Gesetze, die die Habsburger in ihrer fast 700jährigen Regentschaft über die österreichischen Lande erließen.

Und wer den Gesetzen nicht Folge leistete wurde bestraft: sei es durch das „Bäckerschupfen“, durch Vertreibung aus der Stadt, durch die Strafe des Schiffsziehens oder gar durch den Tod.

Begleiten Sie mich auf einen virtuellen Spaziergang durch die Wiener Innenstadt zum Thema „Zucht und Ordnung – die Gesetzgebung im Hause Habsburg“.

Entdecken Sie mit mir Orte, die uns an das Durchgreifen der Regenten erinnern: an Strafen, die in Vergessenheit gerieten, an Benimmregeln, die für uns heute amüsant klingen und an Hinrichtungsstätten, an denen wir achtlos vorbeigehen.

Nach der Buchung finden Sie den Link zur Zoom-Führung auf der Veranstaltungsseite.


		Online-Tour "Law and order": Gesetze und Strafen in der Habsburgermonarchie: Bild
Mit Freunden teilen

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

Online-Event

Veranstalter Im Auftrag Ihrer Majestät

Veranstalter von Online-Tour "Law and order": Gesetze und Strafen in der Habsburgermonarchie

Dieses Event speichern

Event gespeichert