Free

Vera Bühlmann | Architektur und Atomzeit

Actions and Detail Panel

Free

Event Information

Share this event

Date and Time

Location

Location

Online Event

Event description
Architektur und Atomzeit

About this Event

Lecture by Vera Bühlmann

Architektur und Atomzeit

Im Rahmen des Moduls Emerging Fields in Architecture (*), VUT Vienna

Vera Bühlmann, geb. 1974 in der Schweiz;  Studium der Englischen Sprach- und Literaturwissenschaften, Philosophie und Medienwissenschaften, Universität Zürich; Promotion im Fach Medienwissenschaft, Universität Basel; seit 2010 Aufbau und Leitung des laboratory for applied virtuality, ETH Zürich (mit Ludger Hovestadt); seit 2016 Professur und Leitung der Forschungsbereiches Architekturtheorie und Technikphilosophie ATTP der TU Wien. Zu ihren speziellen Interessen gehört die digitale Architektonik und Gnomonik, Ästhetik aus der Perspektive der New Materialisms, sowie die Rolle von Figuration, Skulptur und Rhetorik in einem tropologischen Humanismus des Anthropozäns.

Sie ist Herausgeberin der Applied Virtuality Book Series bei Birkhäuser (mit Ludger Hovestadt), einer Buchreihe die sich aus philosophischer, mathematischer und architektonischer Perspektive der Digitalisierung sowie einer entstehenden QuantumLiteracy widmet. Zu ihren eigenen Publikationen gehören folgende Monographien: Information and Mathematics in the Philosophy of Michel Serres (Bloomsbury, London 2020), Die Nachricht, ein Medium: Städtische Architektonik, Generische Medialität (Birkhäuser 2014), sowie zwei Anthologien, eine zur Stadt: A Quantum City, Mastering the Generic (Birkhäuser, Basel 2015, hrsg. mit Ludger Hovestadt, Miro Roman, Diana Alvarez-Marin, Sebastian Michale), und eine zu Weltobjekten: Sheaves. When Things are Whatever Can be the Case (mit L.Hovestadt, Birkhäuser, Basel 2013), sowie als Herausgeberin vier Bände zum Metalithikum, einer Spekulation zur gegenwärtigen Human Condition unter den Vorzeichen eines New Materialism: Printed Physics (ambra, 2012), Domesticating Symbols (Birkhäuser, 2014), Coding as Literacy (Birkhäuser, Basel 2015) sowie Symbolizing Existence (Birkhäuser, 2016).

Das Modul ‚Emerging Fields in Architecture‘ vermittelt aktuelles Wissen aus sogenannten „Entwicklungsgebieten“ in architektur – und ingenieurswissenschaftlichen Disziplinen. Eine Auseinandersetzung mit Lösungsansätzen, die über eine tradierte Denkweise hinausgehen wird gefördert um eigene Entwurfsherausforderungen fachübergreifend und grundlegend zu erfassen.

Go to all lectures.

Share with friends

Date and Time

Location

Online Event

Save This Event

Event Saved