TRUSTED BRANDS: Wie viel Vertrauen braucht Zukunft? HAMBURG

Aktionenbedienfeld

TRUSTED BRANDS: Wie viel Vertrauen braucht Zukunft? HAMBURG

Das Thema der diesjährigen Brand Bowls lautet "TRUSTED BRANDS - Wie viel Vertrauen braucht die Zukunft?".

Zeit und Ort

Datum und Uhrzeit

Veranstaltungsort

OFFICE.ONE / Altona Harkortstraße 95 22765 Hamburg Germany

Karte und Wegbeschreibung

Wegbeschreibung

Rückerstattungsrichtlinie

Kontaktieren Sie den Veranstalter, um eine Rückerstattung anzufordern.

Zu diesem Event

  • 3 Stunden
  • Mobile E-Tickets

In unsere Zeit voller Veränderung, Verunsicherung, Komplexität und Mehrdeutigkeit andern sich die Spielregeln, wie Marken ihr Vertrauen aufbauen, reproduzieren und kapitalisieren können. Immer mehr kommt es darauf an, im Rahmen der etablierten Kundenerwartungen wieder neu zu überraschen – und das hat fundamentale Konsequenzen für die ganze Organisation und Führung des Unternehmens, das hinter einer Marke steht.

Ablauf

Impulsvorträge:

Frauke Schoon

Head of Brand Management and PR

PSD Bank Nord eG

weitere Details folgen. 

Impressionen der Brand Bowl Hamburg 10/22:

Eventbild

Teilnehmende nehmen mit:

  • Exklusive Einblicke hinter die Kulissen interessanter Marken
  • Konkrete Gespräche über aktuelle Markenherausforderungen
  • Neue Beziehungen zu gleichgesinnten Markenmachern und Markenexperten

Teilnehmer:innen:

Markenorientierte Unternehmer:innen, Geschäftsführer:innen, Brand Builder:innen und Markenexpert:innen

Teilnehmer:innenanzahl:

max. 30 Personen

Eventbild

Ablauf Brand Bowl (Fish Bowl-Methode):

Bei der Fish Bowl Methode diskutiert eine kleine Gruppe von Teilnehmenden im Innenkreis (im «Goldfisch-Glas») das Thema, während die übrigen Teilnehmenden in einem Aussenkreis die Diskussion beobachten.

Der Moderator eröffnet zusammen mit den Impulsgebern die Diskussion im Innenkreis. Ein Stuhl ist dabei noch frei und kann von Teilnehmenden aus dem Aussenkreis besetzt werden, wenn sie etwas zur Diskussion beitragen möchten.

Regeln:

Die Stühle im Innenkreis dürfen von den Teilnehmenden so lange besetzt werden, bis sie ihre Beiträge geleistet haben. Dann sind die Stühle für andere Teilnehmende freizugeben. Alle Teilnehmenden im Innenkreis dürfen ihre Stühle jederzeit verlassen. Seitengespräche im Aussenkreis sind zu vermeiden.

Vorteile gegenüber Plenumsdiskussionen:

Wie bei der Podiumsdiskussion ist die Diskussionsrunde überschaubar, da immer nur eine kleine Anzahl von Teilnehmern gleichzeitig diskutieren kann. Themen werden dadurch fokussiert und verdichtet.

Über den Brand Club

Im Jahr 2006 als 1. Markenclub Österreichs in Wien gegründet, sind wir heute eine internationale Community. Aktiv in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Uns alle vereint die Leidenschaft, die Marke aus gesamtunternehmerischer Perspektive zu betrachten. Sie ist für uns ein unerschöpfliches Thema, das uns antreibt und uns immer wieder neue Perspektiven auf die geschäftlichen Zusammenhänge eröffnet.